Herzlich Willkommen in meinem Garten


Nun wird es endlich mal Zeit mehr von meinem Naturgarten zu zeigen. Die meisten Gärten sind heute sauber praktisch quadratisch und tot. Die Werbung macht es vor, Saubermanns wollen ihren Garten nicht nur sauber, sondern rein.
Sie fahren ins Gartencenter kaufen oft das falsche, was bei uns von Natur aus nicht wächst oder bei uns im Garten aufgeht wie die Mastsau im Fertigstall. Am Wochenende wird dann jedes Gänseblümchen weggespritzt denn man will ja einen sauberen Rasen haben. Im Kampf gegen die Natur gewinnt nur das Gartencenter, die Natur stibt. Ein unaufgeräumter Garten hat nichts mit einem Naturgarten zu tun, denn auch ein Naturgarten ist kein Müllplatz.
Seht selbst, in meinem naturnahen Garten wird nichts totgespritzt und vergiftet, ich arbeite mit und nicht gegen die Natur.

Der Igel an der Vogeltränke
Biologische Schädlingsbekämpfung
Marienkäfer Ein einheimischer Marienkäfer auf meinem Apfelbaum.
Die Hauptnahrung des Marienkäfers und deren Larven sind Blatt- und Schildläuse.
Wenn sie Gift sprühen werden auch die Nützlinge vernichtet.
Eine gute Möglichkeit gegen Blattläuse ist auch Brennesseln in einem Eimer Wasser geben und 24 Stunden lang stehen lassen. Danach spritzt man den Brennesselsud auf die Blattläuse. Nach ein paar Tagen sehen sie den Erfolg.

Die Johannisbeerblasenlaus
Johannisbeerblasenlaus Der Befall der Johannisbeere durch die Johannisbeerblasenlaus zeigt sich durch die meist rötliche Blasenbildung an den Blättern und die Läuse an der Blattunterseite. Am besten werden befallene Blätter einfach abgezupft und vernichtet. Bei genügend Nützlingen wie dem Marienkäfer erledigt sich das Problem von alleine.
Also besser Nützlinge fördern als alles totspritzen.

Der Kampf gegen Nacktschnecken
Der Kampf gegen Nacktschnecken Viele greifen zum Schneckenkorn, angeblich ist es ungiftig, sagt die chemische Industrie. Ist es wirklich ungiftig für Haustiere und Igel?
Es geht auch anders. Es gibt viele Möglichkeiten im Kampf gegen die gefräßigen Nacktschnecken. Vom Bierbecher über den Schneckenzaun aus Metall und den selbstgebauten elektrischen Weidezaun.
Lesen sie mehr ! Der Kampf gegen Nacktschnecken

Moos im Rasen, was hilft, Primel statt Moos
Moos im Rasen, was hilft, Primel statt Moos Es gibt die Möglichkeit mit Kalk oder Sand gegen das nicht erwünschte Moos vorzugehen. Eine ganz andere Möglichkeit ist das Moos zu entfernen und durch Primeln zu ersetzen. Denn dort wo sich Moos wohlfühlt ist der ideale Platz für Primeln, sie vermehren sich sogar von selber. Nur mit dem Rasenmäher sollte man an diesen Stellen vorsichtig sein, damit das Herz der Primeln erhalten bleibt. Sie werden jahrelang Freude an den Wochenlang blühenden Primeln haben und das Moos ist kein Thema mehr.

 

Naturgarten Video


Onlinestatistik, seit 16.04.2014